Wanderpinkerl und Spazierstock schwingen... in NÖ/Wien (40+)

Bildnachweis: Turi | Fotolia
Bildnachweis: Turi | Fotolia

Meistens fehlt es nicht an Gelegenheiten,

manchmal happert es jedoch an der Umsetzung.

Verschiedene Leute unsere 40+-Gruppe laden altersübergreifend zu spontanen, aber regelmäßigen (wetterabhängigen) Spaziergängen am Samstag oder Sonntag im Wiener und Niederösterreichischen Raum - neuerdings auch im Salzkammergut - ein.  

 

Interesse selber etwas zu initiieren?

Melde dich bei uns (siehe unten bzw. via Kontakt) oder in der WhatsApp-Gruppe 40+

 

Altersgruppe: ab 40 Jahren, aber auch jüngere Singles sind willkommen!


Wenn du allgemein Interesse an den Veranstaltungen der HAG-40+ Gruppe hast, kannst du in eine WhatsApp-Gruppe aufgenommen werden!

Diese 40+WA-Gruppe dient dem Austausch der Teilnehmer und Interessenten an unseren Events, auch zum Vorschlagen eigener Ideen - aber: bitte KEINE WERBUNG! Wenn du dich in die Gruppe aufnehmen lassen willst, melde dich bitte unter diesem Link an!


Nächste geplante Spaziergänge (2024):

Pfingstmontag, 20.5. - Perchtholdsdorfer Heide (NÖ) - mit Thomas

Nächster Spaziergang am Pfingstmontag, den 20.5., Treffpunkt um 14.00 h.
Treffpunkt Endstation 60iger in Rodaun, 1230 Wien. Wir gehen je nach körperlicher Verfassung der Teilnehmenden zuerst auf die Perchtholdsdorfer Heide und dann zur Franz Ferdinand Hütte.
Bei starkem Regen findet die Veranstaltung nicht statt.


Samstag, 1. 6. in der Soboth (Stmk/Kärnten) - mit Isabella

Infos folgen noch!


Thomas lädt immer wieder zu gemütlichen Spazierrunden ein:

Grüss Gott!

Ich bin Thomas und kenne die Leiden christlicher Singles als Betroffener sehr gut. Weil ich erlebt habe, dass sich in vielen Kirchen und Gemeinden alleinstehende Geschwister allein gelassen fühlen, will ich als pensionierter Junggeselle die Netzwerkarbeit von Herzens-An-Gelegenheit unterstützen und ebenso Betroffene zu gemeinsamen Aktivitäten im Wiener Raum ermuntern. Was dabei Gott vielleicht noch geschehen lässt liegt in seiner Hand.

Ich bin nun schon längere Zeit Christ, derzeit ohne konfessionelle Bindung, was aber nicht so bleiben muss. Aber leider habe ich es oft erlebt eigene Glaubensüberzeugungen in einer kirchlichen Mitgliedschaft opfern zu müssen. Darum schätze ich Respekt vor der Meinung anderer, auch wenn sie nicht meine eigene ist, denn Glaubens- und Gewissensfreiheit ist ein wertvolles Gut.

 

Auf ein fröhliches Wandern, Thomas (Erkennungsmerkmal rote Schirmkappe) 

Wenn du dabei sein willst, bitte dieses Formular ausfüllen:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.