Warte:Raum

Sein Leben trifft auf unser Leben.

Sein Erwarten trifft auf unser Warten.

Dieses Warten eröffnet uns einen Raum Seiner Herrlichkeit.


Gemeinsame, wöchentliche (online) HAG-Adventbesinnung für christliche Singles jeglichen Alters.

Aktionszeit: Advent 2022

Abende können individuell besucht werden, da die Andachten in sich abgeschlossen sind.

Flyer zum Teilen hier downloaden:

Download
Übersicht_WarteRaum.png
Portable Network Grafik Format 796.0 KB

 

Heuer bieten wir bereits zum 3x in Folge eine gemeinsame Adventandacht für christliche Singles an.

Pro Adventwoche wollen wir einmal (online auf Zoom) zusammenkommen und über Ereignisse rund um Jesu Geburt nachdenken, uns besinnen und Jesus feiern. Wir haben vier verschiedene Redner, die persönliche Worte aus der Bibel und ihrem Leben mit uns teilen wollen. Dazu kommen interaktive Elemente wie Lieder oder Gedichte. Lass dich überraschen.

 

Ja, wieder ist in der Adventszeit warten angesagt. Aber hat man davon als Single (und Mensch) unter dem Jahr nicht schon genug? Warten auf den Partner, auf günstige Preise, auf eine Antwort der Jobbewerbung, auf schönes Wetter, auf weniger Stress, auf nettere Nachbarn...  Und was uns in diesem Zusammenhang nicht noch alles einfiele und es aufzuzählen gäbe.

 

Aber Jesus kam nicht in diese Welt, damit alles Warten ein Ende hätte, sondern - wie wir z.B. in Markus 2,17 nachlesen können:

"Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder."

 

Also kam Jesus nicht um schnell die Gerechten "einzusammeln", sondern die "Lebens-Er-Wartung" der Sünder deutlich zu verbessern: Menschen, die nicht makellos, perfekt und rein sind, sondern Menschen mit Fehlern, Sorgen und Dreck am Stecken sind, die immer wieder Verführungen und falschen Hoffnungen aufsitzen.

 

Sein Leben trifft auf unser Leben.

Sein Erwarten trifft auf unser Warten. 

Dieses Warten eröffnet uns einen Raum Seiner Herrlichkeit.

 

Gegen Jesu' Lebensende hin löcherte auch Pilatus Jesus, ob er allen Anschuldigungen zum Trotz ein König sei, also jemand mit Herrschaft, Bestimmung und Berufung.

"Jesus antwortete: Du sagst es: Ich bin ein König. 

Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen,

dass ich die Wahrheit bezeuge.

Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme." (Johannes 18,37 )

 

Und in dieser Zwischenzeit von Jesu Geburt bis zur Wiederkunft Christi dürfen wir in einem schönen Warte:Raum (AKA Erde) Platz (ein)nehmen. Besonders in der Adventzeit werden wir versorgt mit Keksen und heißem Tee, ein Adventjodler ist im Hintergrund zu hören. Gleichzeitig fordert uns Jesus auf, diese Zeit des Wartens nicht trostlos, nutzlos an uns vorüberziehen und uns berieseln zu lassen. Sondern diese "Zeit des Wartens" in Seinem Sinne zu nutzen:

 

unsere eingefahrenen Gedanken zu überdenken, Seine Wahrheit zu hören und in unser Leben hineinsprechen zu lassen. Unsere Lebens-Er-Wartung auf ihn hin auszurichten und den Platz einzunehmen, der unserer Berufung, unseren Träumen und unserer göttlichen Bestimmung entspricht. Denn Jesus hat für jeden von uns einen wunderbaren Warte:Raum geschaffen, wodurch Er bezeugt und verherrlicht wird.


Ablauf und Teilnahme des "Warte:Raum":

Beginn: 19:00 Uhr, Ende: ca. 19:45 Uhr

  • Begrüßung und Gebet (Raum wird geschlossen)
  • ca.15-20 Minuten interaktiver Input 
  • evt. Austausch in Kleingruppe oder große Gruppe 
  • Verabschiedung und Segen

 

Zoom Link... (wird jeweils beim Event weiter unten gepostet)

Es ist keine Anmeldung vorab nötig. Zoom-link wird beim jeweiligen Event (unten angeführt) etwa 10-15 Minuten vor Beginn gepostet. Wir erwarten dich bis spätestens 19:05 Uhr, danach schließen wir den Raum, um in Ruhe und ohne Unterbrechung die volle Zeit auszuschöpfen. Wir freuen uns auf dich!

Kosten:

Keine, aber es ist nicht umsonst. ;-) Wer spenden will, kann dies gerne hierüber tun.

 

Bitte um pünktliches Erscheinen! Ab ca. 19:05 wird der "Warte:Raum" geschlossen und es ist kein Eintritt mehr möglich.


Alle Einzeltermine:


#1 Di, 29. Nov

Gerade in der Adventszeit kann die Sehnsucht nach einer Beziehung eine besondere Herausforderung für Singles sein. Wie kann ein positiver Umgang damit aussehen?

Die Auseinandersetzung mit der Geschichte von Josef hat unserem Redner Thomas in dieser Frage besonders geholfen und Zuversicht gegeben. Davon möchte Thomas erzählen – vom Glauben von Josef dem „Träumer“ und seiner persönlichen Verbindung zu dieser Geschichte.


Andacht zum Nachhören:


Die 6 Punkte von Thomas zur Josefsgeschichte (Auszugsweise):

1. Gott (weiterhin) vertrauen, auch wenn wir ihn nicht verstehen

  • der Schwerste aber vielleicht auch wichtigste Punkt: sich entscheiden zu vertrauen, obwohl wir ihn nicht verstehen; vielleicht sogar unser Gottesbild ins Wanken geraten ist
  • Loslassen: Vielleicht eine liebgewonnene Vorstellung...

2. Gott treu bleiben, auch in Schwierigkeiten

  • Josefs Treue zeigte sich auf verschiedene Art und Weise
  • er machte seine Arbeit gut, obwohl er nicht für seinen eigenen Gewinn arbeitete
  • er blieb stark als er verführt wurde, er war sicher auch ein Mann der sexuelle Bedürfnisse hatte
  • im „Warteraum“ hat er den Blick für andere – kümmert sich nicht bloß um sich selbst

3. Josefs Geschichte macht Mut, dass Gottes Wege zum Ziel kommen (auch wenn es nicht danach aussieht!)

  • Wichtig, dass wir uns Offenheit dafür bewahren, was Gottes Ziel mit uns ist

4. Wartezeiten akzeptieren

  • es kann zermürbend sein zu warten, das Gefühl zu haben, dass nichts vorwärts geht
  •  13 Jahre musste Josef warten...und dabei wusste er wohl auch nicht genau, worauf genau er wartete

 5. Dankbarkeit für Gottes Treue

  • Vergiss nicht was er dir Gutes getan hat!

6. Gott selbst führt in die Bestimmung

  • Josef hatte einen Traum, dass er einmal über seinen Brüdern stehen wird
  • aber er konnte seine Berufung nicht selbst voranbringen

 

Advent – Zeit des Wartens, des Hoffens und der Sehnsucht

Sprecher: Thomas


Erwähnte Lieder und Texte:


Danke für eure bewegenden Kommentare:

(klicken und vergrößern!)


Text von Dietrich Bonhoeffer:

Advent feiern heißt warten können

Warten ist eine Kunst, die unsere ungeduldige Zeit vergessen hat. Sie will die reife Frucht brechen, wenn sie kaum den Sprößling setzte; aber die gierigen Augen werden nur allzuoft betrogen, indem die scheinbar so köstliche Frucht von innen noch grün ist, und respektlose Hände werfen undankbar beiseite, was ihnen so Enttäuschung brachte. 

Wer nicht die herbe Seligkeit des Wartens, das heißt des Entbehrens in Hoffnung, kennt, der wird nie den ganzen Segen der Erfüllung erfahren.

 

Wer nicht weiß, wie es einem zumute ist, der bange ringt mit den tiefsten Fragen des Lebens, seines Lebens, und wartend, sehnend ausschaut bis sich die Wahrheit ihm entschleiert, der kann sich nichts von der Herrlichkeit dieses Augenblicks, in dem die Klarheit aufleuchtet träumen, und wer nicht um die Freundschaft, um die Liebe eines anderen werben will, wartend seine Seele aufschließt der Seele des anderen, bis sie kommt, bis sie Einzug hält, dem bleibt der tiefste Segen eines Lebens zweier Seelen ineinander für ewig verborgen.

Auf die größten, tiefsten, zartesten Dinge in der Welt müssen wir warten, da gehts nicht im Sturm, sondern nach den göttlichen Gesetzen des Keimens und Wachsens und Werdens.  (Dietrich Bonhoeffer)


 7-teilige Predigtreihe zu Josef von der Mosaikkirche Gießen: 



#2 Mi, 7. Dez

Warten auf den Retter

Sprecherin: Birgit

Laut Wörterbuch ist ein Retter jemand, der jemanden oder etwas rettet. Wie toll! Aus gefährlicher Situation heraus gerettet zu werden. Bei Bedrängnis, Unfall, Krieg, der Pandemie, oder? Warten wir auf einen Retter und freuen uns über ihn.

Doch wie ist das im Alltag? Wollen wir da gerettet werden? Manchmal ist eine Situation zwar ungut, aber wir scheuen den Aufwand, die eine Veränderung mit sich bringen würde. So bleiben Dinge eher, wie sie sind und wir betreiben etwas Kosmetik, um unsere Situation aufzuhübschen.  

Jesus ist jedoch als Retter gekommen und hat die Welt grundlegend verändert. Nur Kosmetik ist IHM zu wenig. Wir schauen uns gemeinsam den Retter Jesus näher an. Gerade in der Adventszeit kann so aus dem Warten auf Weihnachten ein freudiges Erwarten des Retters werden. Deines persönlichen Retters in deiner Situation. Bist du dabei? 

Zoom Link:

Wird 10-15 Minuten vor 19 Uhr hier gepostet!



#3 Do, 15. Dez

Warten auf den Messias

Sprecherin: Verena

Jeder hat Er:wartungen. So auch die Jünger rund um Jesus, die als "einfache" Menschen auf den Messias gewartet haben. Genauso wie ihre Väter und Mütter und deren Väter und Mütter. Mit dem Unterschied, dass ihre eigenen Er:wartungen erfüllt wurden. Oder doch nicht? Oder nicht ganz? Was war anders an diesem Jesus? Wie durchschaute er ihre Einstellung und  stellte ihre Erwartungen völlig auf den Kopf? Dem möchten wir gemeinsam auf den Grund gehen.

Zoom Link:

Wird 10-15 Minuten vor 19 Uhr hier gepostet!



#4 Mo, 19. Dez

Warten auf die Wiederkunft Christi

Sprecher: Michael

Den ersten Christen ist das Warten auf die Wiederkunft Christi schwer gefallen. So schwer, dass manche den Glauben daran aufgegeben haben. Wie sieht es damit bei uns aus? Berufsleben und Freizeitgestaltung, aber auch ein unerfüllter Partnerwunsch kann uns völlig vereinnahmen.

Deswegen wollen wir uns damit beschäftigen, was uns bei Jesu Wiederkunft erwartet!

Zoom Link:

Wird 10-15 Minuten vor 19 Uhr hier gepostet!